Musikerin

Schon als kleines Kind saß ich oft auf der Schaukel und sang meine ganz eigenen Lieder. In meiner Familie wurde sehr viel gesungen ob in allabendlichen Singrunden bei meinen Großeltern mit der Mundorgel, Kanons singen auf Autofahrten oder Gutenachtliedern am Abend. Mit 7 Jahren begann ich Geigenunterricht zu nehmen. Im Grundschulalter entdeckte ich dann das Reimen für mich. An der Waldorfschule in Ottersberg lernte ich viele Instrumente kennen. Ich spielte dort im Orchester in der Brassband und sang im Chor. Mit 14 Jahren fing ich an im Posaunenchor Kirchwalsede Posaune zu spielen. Als Klassenspiel in der 8. Klasse führten wir das Musical Anatevka auf. Als Jugendliche versuchte ich mich außerdem am Schreiben von Raps. Etwa zeitgleich begann ich mich für deutschsprachige Liedermacher zu interessieren. Von diesen lernte ich von Jahr zu Jahr immer mehr und immer wieder neue Lieder dazu. Ich liebte es am Lagerfeuer zu sitzen und zu musizieren und freute mich wenn es dafür Gitarrenbegleitung gab. Während meines Studiums erwarb ich eine günstige Gitarre mit abgebrochenem Steg auf einem Flohmarkt. Ich bemalte diese, klebte den Steg und brachte mir dann das Gitarre spielen selbstständig bei. Auf Partys gab ich bald Lieder von Funny van Dannen, Joint Venture, Reinhard Mey und weiteren Liedermachern zum besten. In einer tiefen Krise 2022 verfasste ich etwa 10 Gedichte und als es mir am Ende des Jahres wieder besser ging, begann ich diese ganz langsam nach und nach zu vertonen. Ende 2023 nahm ich die bis dahin entstandenen 11 Lieder auf. Anfang 2024 wird eine CD erscheinen, die dann auch hier erhältlich sein wird. Aktuell spiele ich in der Blaskapelle Hemslingen und im Posaunenchor Kirchwalsede.